Katholische KiTas in den Regionen Mönchengladbach und Heinsberg

Familienzentrum St. Johann Baptist

kindertagesstätte
familienzentrum
Ansprechpartner:in

Ina Koch

Email

tfk.st.johann.baptist.lindern@pro-multis.de

Telefon

02462-6808

Johann-Baptist-2.jpgJohann-Baptist-2.jpg
Johann-Baptist-10.jpgJohann-Baptist-10.jpg
Johann-Baptist-12.jpgJohann-Baptist-12.jpg
Johann Baptist_730x486(1)Johann Baptist_730x486(1)
In unserer Einrichtung gibt eine rote und eine blaue Gruppe. Die beiden Betreuungsgruppen bieten vor allem den jüngeren Kindern die Möglichkeit, sich in einem kleineren Rahmen zurechtzufinden und schnell einen Bezug zu ihren Bezugserzieherinnen aufzubauen. Beide Gruppen arbeiten eng zusammen und sind offen für Kinder beider Gruppen. Ein Austausch und gemeinsames Lernen und Spielen ist so jederzeit möglich. Unser Mehrzweck- und Bewegungsraum sowie verschiedene Flurbereiche unterstützen dieses Konzept. Hier treffen sich Kinder aus der ganzen Einrichtung, um gemeinsam einen Teil ihrer Zeit bei uns zu verbringen, zu spielen und zu lernen.

Verschiedene Projekte und Angebote finden teilweise gruppenübergreifend statt, so dass jedes Kind die Möglichkeit hat, an den Angeboten teilzunehmen, die es individuell für seine Entwicklung braucht und ihm besondere Freude bereiten.

Unsere KiTa befindet sich im Ortskern von Lindern, direkt neben der Kirche. Jeder Gruppenraum, mit angrenzendem Nebenraum, bietet Platz für verschiedene Spielbereiche, einen Kreativ-, Rollenspiel- und Konstruktionsbereich sowie einem Platz zum Frühstücken. Ein Mehrzweckraum wird genutzt als Bewegungsbaustelle für Tanz-, Rhythmus- und Bewegungsangebote, für gruppenübergreifende, offene Aktivitäten und Feste. Nischen im Flur werden für wechselnde Angebote genutzt. Mal steht hier ein Kaufladen, mal wird hier experimentiert, sich verkleidet oder ausgeruht. Hier treffen sich die Kinder und haben die Möglichkeit, soziale Kontakte über den gewohnten Raum hinaus zu knüpfen.
Unser Außengelände lädt zum Bewegen, Spielen, Fahren, Experimentieren, Verstecken, Klettern und Träumen ein. Es bietet große Sand-, Rasen- und befestigte Flächen auf verschiedenen Ebenen. Hier finden Ihre Kinder eine Vogelnestschaukel, eine Wackelbrücke, ein Multifunktionsgerät mit Rutsche und Treppe, eine Matschküche und eine Sandbaustelle. Das Befahren der befestigten Flächen ist sehr beliebt. Das Gelände ist durch Hecken und Sträucher begrenzt. Zwei große Bäume sind im Sommer die größten Sonnenschirme des Dorfes.
In unserer Einrichtung gibt es ein warmes Mittagessen, das von den Kindern selbst ausgesucht wird. Gemeinsam achten wir mit Ihren Kindern auf eine gesunde und abwechslungsreiche Mahlzeit, die uns von einem Caterer geliefert wird. Beliebt sind natürlich Spaghetti mit Tomatensoße, Kartoffelpüree mit Nuggets, aber auch bunter Gemüseeintopf oder Reis mit Geschnetzeltem. Besonders bei uns ist, dass Sie das Mittagessen über eine App bequem auf Ihrem Handy bestellen und bezahlen können.
Als katholische Einrichtung liegen uns die Feste im Kirchenjahr besonders am Herzen. So feiern wir mit unseren Kindern und Familien z. B. das Erntedankfest, St. Martin und Nikolaus. Die Vorweihnachtszeit und das Weihnachtsfest sind für uns immer eine besondere Zeit. Das neue Jahr startet mit Karneval und geht dann in die Fastenzeit über, die mit dem Osterfest endet. Auch diesem Fest der Auferstehung Jesu widmen wir besondere Aufmerksamkeit.

Im Frühsommer verabschieden wir uns von unseren Vorschulkindern mit einem großen Fest. Im Laufe des Jahres kommen gelegentlich noch weitere Feste hinzu. Das kann ein Schützenfest sein, eine Karnevalsfeier mit der DJK, ein Sommerfest oder auch ein Tag der offenen Tür in der KiTa
Bei unser Kennenlernwanderung haben alle Familien die Möglichkeit, sich kennenzulernen, auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Gemeinsam wandern wir durch die nahe Umgebung und enden an einem besonderen Ausflugziel, an dem die Kinder spielen, toben und alle verweilen können. Alle zwei bis drei Jahre bieten wir unseren Familien darüber hinaus einen großen Familienausflug an.

Im letzten KiTa-Jahr werden die Kinder mit einem selbstgewählten Projektthema auf den Übergang in die Schule vorbereitet. Das können Naturforscher sein, Astronauten, Tiefseeabenteurer, Kinder im Einsatz mit Rettungsfahrzeugen, je nach Interesse. Bei der Erarbeitung des Themas achten wir darauf, dass alle Bildungsbereiche abgedeckt und gefördert werden. Nicht selten „schwappt“ die Begeisterung unserer Großen auf die anderen Kinder über, sodass wir auch die ein Stück mitnehmen können. Im Rahmen unserer pädagogischen Arbeit legen wir großen Wert auf Partizipation und schauen ganz genau hin, welche Themen die Kinder gerade beschäftigt und gehen in unserem Alltag mit verschiedenen kleineren Projekten darauf ein. Gemeinsam entdecken wir die Welt.

Darüber hinaus arbeiten wir mit der örtlichen Bücherei zusammen. Unsere Großen machen den „Bibfit“ Büchereiführerschein und wir haben jederzeit die Möglichkeit, dort Medien auszuleihen.
November/Dezember 1944
In den letzten Monaten des zweiten Weltkrieges wurden fast alle Häuser in Lindern zerstört oder beschädigt, so auch die Hofgebäude Claßen, Hauptstraße 15 (Heute: Ecke Brachelener Straße / Stiftsgasse). Bei der Rückkehr nach Kriegsende findet Frau Elisabeth Claßen ein sehr stark beschädigtes Elternhaus vor. In der „guten Stube“ ist einzig ein Bild der heiligen Theresia, ein Geschenk ihres geistlichen Bruders, unversehrt geblieben. Für Frau Claßen ein Zeichen der Fügung und ein Vermächtnis.

April 1952
In den Jahren nach Kriegsende steht das Haus Claßen u. a. als Jugend-, Veranstaltungs- und Begegnungsstätte, wie auch als Pfarrbücherei zur Verfügung. Im April 1952 vermacht Frau Claßen, als letzte Erbin, das gesamte Anwesen der katholischen Kirchengemeinde, mit der Auflage, hier ein „Caritashaus“ mit dem Namen „St. Theresia-Heim“ einzurichten. Dieses Haus sollte u. a. als Jugendheim und Kindergarten dienen.

1962 – 1964
Im Zuge der Erweiterung der Pfarrkirche wurden auch die Testamentsauflagen von Frau Claßen in Angriff genommen. Da ein entsprechender Umbau des Hauses Claßen nicht möglich war, stellte der damalige Pfarrer den Pfarrgarten für einen Neubau eines Pfarrheims und eines Ein-Gruppen Kindergartens zur Verfügung. Der Kindergarten konnte am Ostermontag 1964 eingeweiht werden. Das Hofgebäude Claßen wurde abgebrochen und das gesamte Anwesen der Gemeinde Lindern auf Zeit zur Anlage eines Kinderspielplatzes und einer Minigolfanlage verpachtet.

1995 – 1997
Die gestiegene Einwohnerzahl des Ortes und die gesetzliche Vorgabe eines Kindergartenplatzes schon ab drei Jahren hatten zur Folge, dass die Zahl der Plätze im eingruppigen Kindergarten schon lange nicht mehr ausreichte. Da der Ausbau des vorhandenen Kindergartengebäudes nicht möglich war, wurde der Neubau einer Zweigruppen-KiTa geplant, genehmigt und begonnen. Als Gelände in erforderlicher Größe standen hierfür die Flächen des früheren Anwesens Claßen und des Pfarrhauses, das im Jahr 1984 abgerissen wurde, zur Verfügung.

Nach nur einem Jahr Bauzeit wurde am 9. November 1997 die neue zweigruppige KiTa durch den Ortspfarrer eingeweiht. Das Gebäude selbst steht ausschließlich auf „Hof Claßen“ und hat damit seine Existenz an diesem Standort der „Theresienstiftung“ von Frau Claßen zu verdanken.

2010
Im Zuge der Betreuung von Kindern unter drei Jahren wurden die bestehenden Räumlichkeiten nochmal durch einen Wickelraum und einen Schlafraum erweitert.

2022
Die Ortspfarrei und der katholische Gemeindeverband Geilenkirchen überträgt die Trägerschaft auf die pro multis gGmbH.

Allgemeine Informationen

Gebietsleitung

Andrea Haselör

Betreuungsangebot

35 Stunden geteilt (ohne Mittagessen):
7.15 - 12.15 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

35 Stunden im Block (mit Mittagessen):
7.15 - 14.15 Uhr

45 Stunden im Block (mit Mittagessen):
7.15 - 16.15 Uhr

An folgenden Tagen haben wir geschlossen

Unser Kindergarten schließt in der Regel 25 Tage im Jahr. Enthalten sind drei Wochen in den Sommerferien (1. und 2. Hälfte im Wechsel), die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr sowie Konzeptionstage und Fachtagungen.

Kinder

40 Kinder von zwei Jahren bis zur Einschulung

Team

7 Fachkräfte, 1 Assistenzkraft, 2 Auszubildende und 1 Küchenkraft

Termine

24.09.2022 - pro multis Willkommenstag von 09.30 - 13.00 Uhr

Kirchengemeinde

St. Johann Baptist