Katholische KiTas in den Regionen Mönchengladbach und Heinsberg

KiTa St. Anna

kindertagesstätte
Ansprechpartner:in

Nicole Schnocks

Email

tfk.st.anna@pro-multis.de

Telefon

02161-85856

Wir haben verschiedene Themenräume wie das Atelier, den Bauraum, die Maxi-Ecke, den Erlebnisraum, die Rollenspielecke und den Bewegungsraum sowie im Eingangsbereich ein großes Fenster zum Winken. Ein Highlight in unserer KiTa sind die beiden neu renovierten Funktionsräume, in denen sich unsere Bildungsbereiche wiederfinden. Weiterhin sind die Waschräume neu saniert, mit einer Wasserrinne, Schmutzschleuse und Schminkecke. In der Mitte findet man das Bistro, in dem sich Ihre Kinder an unserem täglich wechselnden Frühstücksbuffet selbst bedienen können und das Mittagessen zu sich nehmen.

Wir arbeiten nach dem Konzept der Offenen Pädagogik der Achtsamkeit. In unseren Räumen finden sich die verschiedenen Bildungsbereiche wieder. Durch die freie, offene Gestaltung und das Angebot verschiedener Materialien sowie durch Impulse und bedürfnisorientierte Angebote unterstützen wir die Selbstbildungsprozesse eines jeden Kindes.
Richtig stolz sind wir auf unseren Wasserspielplatz, unser Stelzenhaus und unsere Rutsche, die in einen Hügel integriert wurde. Die Kinder spielen am liebsten mit der neuen Wasserbaustelle und sitzen gerne in der Nestschaukel. Auch die verschiedenen Fahrzeuge wie Laufrad, Boby Car, Roller, Taxi oder die neuen Schubkarren sind ständig im Einsatz, genauso wie unsere Pferdeleinen, die gerne zum Rollenspiel genutzt werden.
Bei uns gibt es ein Frühstücksbuffet und das Mittagessen findet in zwei Gruppen mit je 14 Kinder statt. Am liebsten essen unsere Kinder Obst, Joghurt, herzhafte Brote oder Knäckebrot und mittags gerne Nudeln verschiedener Art sowie gutbürgerliches Essen, wie z. B. Möhrengemüse mit Frikadellen.
Das erste große Fest in unserer KiTa ist das Karnevalsfest. Am Altweiber-Vormittag kommen alle Kinder verkleidet in den Kindergarten. Ab Mittag gesellen sich die Eltern dazu und das bunte Buffet wird noch einmal geplündert. Es folgt die Fastenzeit mit Geschichten über das Leben Jesus bis zur Auferstehung. Am Gründonnerstag spielen die Kinder das letzte Abendmahl nach. Wir singen und beten gemeinsam und teilen Brot und Saft. Nach den Ostertagen gibt es ein gemeinsames Osterfrühstück.

Wir feiern ein Sommerfest oder eine Rallye, das/die unsere Eltern mit organisieren und tatkräftig unterstützen. Unsere Maxi-Kinder beenden ihre KiTa-Zeit mit einer Abschlussfeier, auf der es für Kinder, sowie Eltern immer wieder Überraschungen gibt. Nach den Sommerferien begrüßen wir die neuen Familien mit unserem Willkommen-Fest. Dort haben alle die Gelegenheit, sich in geselliger Atmosphäre und bei kleinen Mitmachaktionen näher kennenzulernen.

Um den 1. Oktober herum feiern wir das Erntedankfest, an dem Ihre Kinder selber eine Kartoffel- oder Gemüsesuppe kochen und wir sie dann gemeinsam essen. Das Gemüse kaufen wir gemeinsam mit Ihren Kindern bei einem Ausflug zum ortsansässigen Bauern. Im Herbst basteln Ihre Kinder mit großer Begeisterung selber Laternen für das St. Martinsfest und wir starten einen kleinen, musikalischen Laternenumzug mit St. Martin, Pferd und Bettler (die Rollen werden von Ihren Kindern gespielt). Im Anschluss gibt es ein gemütliches Beisammensein in unserem Garten mit kleinem Feuer, Weckmann, heißer Wurst und Punsch.

Die Adventszeit gestalten wir mit Plätzchen backen, Geschichten hören und zu Nikolaus gehen wir am frühen Abend in den Wald und machen eine Adventschatzsuche mit Überraschung.
Wir sind mit Ihren Kindern regelmäßig unterwegs, z. B. erkunden wir unsere nähere Umgebung (Windberg). Wo wohne ich? Was gibt es dort alles? Was für Sehenswürdigkeiten gibt es in Mönchengladbach? Wir wandern unter anderem zum Bunten Garten, Spielplatz und Bauernhof. Wir fahren auch schon mal mit dem Bus durch die Stadt – das ist ganz schön aufregend und wir sehen so viel dabei.

Für unsere Maxi-Kinder starten wir im letzten Jahr Projekte wie beispielsweise zum Thema Wasser, Feuer/Feuerwehr, Kunst, Farbe und Form, Bauernhof oder Wald. Jedes Projekt wird meistens von einem Ausflug begleitet, z. B. ein Besuch bei der Feuerwehr, zum Kunstmuseum, Wasserturm oder Erlebnisbauernhof.

Unsere Projekte und Ausflüge gestalten wir stets nach den Interessen Ihrer Kinder.
Beginnend mit einer Heiligen Messe und Weihung des Kreuzes in „Haus Baues“ sowie anschließender Prozession zur Lindenstraße 171, wurde im Jahr 1945 der Kindergarten St. Anna feierlich eingeweiht. Dort befanden sich im Erdgeschoß zwei Räume mit Küche, im Anbau eine Garderobe, Waschgelegenheiten und Toiletten. Es gab zu dieser Zeit Plätze für 60 Kinder.

Trotz einiger Einsprüche weniger Nachbarn und auf Initiative von 31 Eltern, konnte im Oktober 1979 mit dem Neubau an der Annastraße 25 begonnen werden. Am 13.06.1980 fand der Umzug in den neuen Kindergarten statt, indem nun die Kinder in zwei Gruppen betreut werden konnten. 1990 wurde das zehnjährige Bestehen des Kindergartens festlich gefeiert.

In den 90er-Jahren startete das damalige Kindergartenteam mit einer Veränderung der Konzeption, weg von einem „klassischen Regelkindergarten“ mit zwei festen Gruppen, hin zu einem „offenen Haus“. Es vollzog sich über viele Jahre ein stetiger Entwicklungsprozess, der sich immer an den Bedürfnissen der einzelnen Kinder und ihren individuellen Lebenswelten orientierte und in enger Zusammenarbeit mit der Elternschaft stand. Zu dieser Zeit hatte der Kindergarten St. Anna mit dieser Pädagogik eine „Vorreiterrolle“ in Mönchengladbach inne. Es fanden hier viele Hospitationen von Fachschulen statt, um den Studierenden und auch dem Lehrpersonal einen Einblick in die „offene Pädagogik“ zu ermöglichen.

2005 wurde das 25-jährige Bestehen des Kindergartens mit einem großen Fest gefeiert. Nach einem Leitungswechsel wurde die Konzeption geändert und die alten Stammgruppen wieder eingerichtet.

Zum 01.01.2008 erfolgte die Übertragung der Einrichtung auf die pro multis gGmbH, womit der weitere Weg für die Zukunft des Bestehens des Kindergartens gesichert war. Zeitgleich trat das neue Kinderbildungsgesetz (KiBiz) in Kraft.

Das pädagogische Konzept der KiTa, basierend auf dem Wissen, dass Bildung in erster Linie Selbstbildung ist und Kinder nur über konkrete Erfahrungen lernen, wurde überdacht und weiterentwickelt. Beginnend mit „dem Öffnen der Gruppenraumtüren“, der Schaffung und Gestaltung immer neuer Räume für Kinder, der Einführung eines täglichen großen Frühstücksbuffet, der Installation des Morgenkreises, der einen festen Bestandteil im Tagesablauf darstellt, und unter Berücksichtigung der vielen Ideen der Kinder, die in die tägliche Arbeit mit einfließen, wurde die „offene Pädagogik“ erneut entwickelt. Diese wird stetig reflektiert und orientiert sich an den Bedürfnissen und Entwicklungen der einzelnen Kinder.

Im Sommer 2015 wurde das Dach der KiTa saniert. Es folgte im Sommer 2016 eine aufwändige Sanierung des Eingangsbereiches, der Küche und der Turnhalle. Um die „Offene Pädagogik der Achtsamkeit“ noch intensiver leben zu können, wurden in den Jahren 2019 und 2022 weitere Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Alle Waschräume wurden vollständig saniert, ein Wickelraum neu geschaffen, Schallschutzverkleidungen installiert, die Beleuchtung erneuert und ein neuer Boden verlegt. Versehen mit einem hellen Anstrich ist unsere KiTa nun fast wie neu und kleine wie große Menschen fühlen sich hier sehr wohl.

Allgemeine Informationen

Gebietsleitung

Heike Coentges

Betreuungsangebot

25 Stunden (ohne Mittagessen):
07.30 - 12.30 Uhr

35 Stunden im Block (mit Mittagessen):
07.30 - 14.30 oder 07:45 - 14:45 oder 08.00 - 15.00 Uhr

An folgenden Tagen haben wir geschlossen

Unser Kindergarten schließt in der Regel 25 Tage im Jahr. Enthalten sind drei Wochen in den Sommerferien (1. und 2. Hälfte im Wechsel), die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr sowie Konzeptionstage und Fachtagungen.
Mit Ausnahme der Weihnachtsferien und der Fachtagungen ist eine Betreuung in einer benachbarten pro multis KiTa bei Bedarf möglich.

Kinder

40 Kinder von zwei Jahren bis zur Einschulung, davon acht U3-Kinder

Team

5 Erzieherinnen, 1 Berufspraktikantin, 1 PiA-Auszubildende zur Erzieherin, 1 FOS-Praktikant, 1 Alltagshelferin und 1 Hauswirtschaftskraft

Termine

24.09.2022 - pro multis Willkommenstag von 09.30 - 13.00 Uhr

Kirchengemeinde

St. Anna Waldhausen/Windberg